Hochedlinger, Michael/Tantner, Anton (Hrsg.): "... der größte Teil der Untertanen lebt elend und mühselig". Die Berichte des Hofkriegsrates zur sozialen und wirtschaftlichen Lage der Habsburgermonarchie 1770-1771. (=Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs; Sonderband Nr.8). Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag, 2005. LXXVI+184 S.
ISBN 3-7065-4154-8


Open Access
Verlags-Info

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Als in den Jahren 1770-1772 in den westlichen Gebieten der Habsburgermonarchie die Seelenkonskription durchgeführt wird, verfassen die daran beteiligten Militärs Berichte über die soziale und wirtschaftliche Lage in den einzelnen Ländern, die sogenannten "politischen Anmerkungen". Faszinierende Dokumente sind es, die dabei entstehen und die geradezu als Ausgangspunkt der josephinischen Reformen betrachtet werden können. Im vorliegenden Band werden sie zum ersten Mal gemeinsam ediert.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort I
1. Auf dem Weg zur Allgemeinen Wehrpflicht? Die Einführung des "Konskriptions- und Werbbezirkssystem" in der Habsburgermonarchie (Michael Hochedlinger) II
2. Seelenkonskriptionen in der Habsburgermonarchie (Anton Tantner) XVII
3. Die Militarisierung der Seelenkonskription: 1770/72 (Anton Tantner) XXXVI
4. Militär und Bauernschutz (Michael Hochedlinger) LIV
5. Editionsrichtlinien LXXVI
6. Abkürzungsverzeichnis LXXVI
Karte der "altkonskribierten" Länder der Habsburgermonarchie
Edition
Rundschreiben des Hofkriegsrats an die Generalkommanden in den Ländern 1
Schlesien 3
Görz-Gradisca 11
Kärnten 18
Steiermark 24
Krain 36
Böhmen 42
Österreich ob der Enns 87
Salzkammergut 96
Österreich unter der Enns 98
Mähren 122
Index
Ortsindex 154
Personenindex 169
Sachindex 173
Rezensionen:
  • Geschichte-Tirol.com, 2005
  • Sehepunkte, 6.2006, Nr.3 (Andrea Pühringer)
  • English Historical Review, September 2006, Vol CXXI, Nr.493, S.1222 (Zugriff nur bei Subskription): fascinating documents, mainly unpublished (...) a valuable introduction on the whole pioneering operation, lastingly famous as the occasion for house numeration throughout the region
  • Tiroler Heimat, 70.2006, S.230: Die Hintergründe und die Durchführung dieser umfassenden Initiative werden von den beiden Herausgebern des Bandes in präzisen einleitenden Kapiteln ausführlich herausgearbeitet. (...) Das zentrale Quellenmaterial ist nicht nur durch die bereits erwähnten einleitenden Ausführungen, sondern auch durch Register bestens erschlossen. (Josef Riedmann)
  • H-German, 30.1.2007 (Christopher Storrs)
  • Bulletin d'Information de la Mission Historique Franšaise en Allemagne, N░43, 2007, S. 267-269: Cet ouvrage, qui se distingue par la qualité du travail éditorial accompli, s'inscrit pleinement dans les renouvellements que connaît, également en Allemagne, le champ d'histoire de la statistique, renouvellements auxquels il apporte donc une contribution de grande qualité (Guillaume Garner)
  • Österreichische Militärische Zeitschrift, 45.2007/6, S. 776f (Franz Ettmayer)
  • Historicum, Herbst 2006 (erschienen Jänner 2008), S. 34-36: Die vorliegende Edition ist gründlich und benutzerfreundlich ausgefallen, nicht nur Orts-, Personen- und Sachregister, sondern auch Randnotizen der Herausgeber machen die Benützung überaus leicht. (Michael Pammer)
  • Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich. Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts, 21.2006, (erschienen Frühjahr 2008), S. 253-255: Diese offenbar schon 2001 (!) fertiggestellte und erst 2005 in Druck gebrachte Edition ist in ihrer editorischen Sorgfalt (etwa mit der benutzerfreundlichen Rubrizierung der Inhalte am jeweiligen Seitenrand) und aufgrund der grundlegenden, die Bedeutung der "politischen Anmerkungen" in eine europńische Entwicklung stellenden Einleitung mustergültig. Die in Editionsform zugänglich gemachte Quelle erlaubt interessante Einblicke in das Leben der Untertanen vor Ort, verzeichnet aber auch "die Stimme des kleinen Mannes". Die ausführlichen Register erlauben schnellen Zugriff zu einzelnen Sachgebieten bzw. Personen und Orten. (Martin Scheutz)
  • Südost-Forschungen. Internationale Zeitschrift für Geschichte, Kultur und Landeskunde Südosteuropas, 66/67.2006/2007, (erschienen 2008), S. 549-551: Das große Verdienst des vorliegenden Bandes liegt weniger in der Edition der Berichte des Hofkriegsrats (die heute wohl eher wegen ihrer Machart als wegen ihres Inhalts interessieren), sondern vielmehr in dem faktenreichen Einleitungsteil, der immerhin ein Drittel des Buches ausmacht. Genau genommen handelt es sich um viel mehr als eine bloße Einleitung, nämlich um eine präzise, kurzgefasste, aber alles Wesentliche abdeckende Darstellung der Herkunft, der Umstände und der Konsequenzen der ersten großangelegten Volkszählung auf habsburgischem Gebiet. (Stephan Steiner) - vgl. auch: http://adresscomptoir.twoday.net/stories/5469467/
  • Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 148.2008, S.479. (Hanns Haas)

Anton Tantner - Schrift & Wort